Neu-Rech­te, die neu­en Demokraten?

GASTBEITRAG

Mit Nazis in einer Rei­he stehen …
… zur Demo gegen das Schäch­ten oder gegen Kriegsgefahren?

2016-06-30_Der-Freitag

→ Frei­tag

VERTRAUE DEINER INTUITION! Auch, wenn Alles mal nicht so erscheint, wie erwar­tet – viel­leicht nicht als das scheint, was es ist.

SIND NEU-RECHTE die neu­en Huma­nis­ten & Demo­kra­ten? Über die­se Fra­ge und was sich Neu-Rech­te um das LEID sche­ren – dar­über han­delt nach­fol­gen­de Betrachtung.


WAS KÜMMERN SIE SICH – die Natio­na­lis­ten, „Reichs­ver­tei­di­ger“, Nazis, in Stel­lung gebrach­te „Bau­ern“ und ange­hen­de Neo­fa­schis­ten – neu­er­dings um das Volk, Tier­schäch­tung, Kin­der­hos­piz, Kriegs­ge­fah­ren, Demo­kra­tie­de­fi­zi­te und TTIP?

WAS UNTERSCHEIDET rechts­ex­tre­me Stra­te­gen und Zög­lin­ge frü­her und heu­te? Was inter­es­siert bei­spiel­haft das The­ma Kri­mi­na­li­tät den „Kaf­fee­satz der Nati­on“ – die „PegN­PAFDler“ oder brau­ne, geis­tig ent­gleis­te Bürgerwehr-Führer.

ZWEI FRAGEN, zu denen mir fünf Aspek­te aus schlim­men, his­to­ri­schen Fak­ten in den Sinn kommen.

1. Aspekt – Vernichtung

DIE IDEOLOGISCHEN VORLÄUFER der heu­ti­gen Neu-Rech­te und Nazis waren ver­ant­wort­lich für Mas­sen­ver­nich­tung und Holo­caust. Heu­ti­ge Rechts­ex­tre­mis­ten scheu­en sich nicht mehr, sich immer wie­der ihrer geis­ti­gen Vor­bil­der zu bekennen.

Ihre „Vor­kämp­fer“ – Faschis­ten im Drit­ten Reich – waren ver­ant­wort­lich u.a. für sechs Mil­lio­nen ermor­de­ter (über­wie­gend ver­gas­ter) Juden und wei­te­rer, mil­lio­nen­fa­cher, orga­ni­sier­ter Aus­rot­tung bzw. Mas­sen­ver­nich­tung von Kom­mu­nis­ten, Sozi­al­de­mo­kra­ten, wei­te­ren Kriegs­geg­nern, behin­der­ten Men­schen, Sin­ti, Roma, Homo­se­xu­el­len sowie angeb­lich „Aso­zia­len“ und „Arbeits­scheu­en“.

WIR REDEN ÜBER UNFASSBARES – den unglaub­lichs­ten, unbe­schreib­lichs­ten Dimen­sio­nen des Tötens. Sie prak­ti­zier­ten mit Genuss Men­schen­schlach­tung am Fließband.

WAS SCHEREN SICH HEUTIGE NAZIS – die aktu­ell schon wie­der alte Theo­ri­en um Ras­sen und völ­ki­sche Gemein­schaft ver­brei­ten – um das Schäch­ten von Tie­ren? Was ver­an­stal­ten sie Demo’s gegen Tierquälerei?

WER IHNEN DAS ABKAUFT, bin­det sich die Hosen mit der Kneif­zan­ge zu, ist gekauft oder hat sei­nen Gehirn­schmalz ver­lo­ren, um selbst bald auf der Schlacht­bank zu landen.

2. Aspekt – Kriegsführung

DIE HISTORISCHEN VORGÄNGER der Neu-Rech­te führ­ten einen der größ­ten Erobe­rungs­feld­zü­ge seit Men­schen­ge­den­ken. Sie waren ver­ant­wort­lich für Mil­lio­nen Tote in den Schüt­zen­grä­ben und an den Fron­ten des 2. Welt­krie­ges, für eine maschi­nel­le Feind­ver­nich­tung, für den deut­schen Geno­zid allein von über einer Mil­lio­nen Opfer (ver­hun­ger­ter Ein­woh­ner) im ein­ge­kes­sel­ten Peters­burg, für mil­lione­fa­che Ermor­dung von Zivi­lis­ten an sons­ti­gen (kola­te­ra­len) Kriegs­fol­gen in Europa.

Sie waren Haupt­tä­ter einer impe­ria­len Dimen­si­on tota­ler Vernichtung.

WIR REDEN ÜBER GIGANTISCHES – über eine Kriegs­ma­schi­ne – über das Wir­ken eines mili­tä­risch-indus­tri­el­len Kom­ple­xes. Die­ser Kom­plex stand unter Füh­rung Hit­lers und sei­nes Gefol­ges aus Nazis zur Siche­rung neu­en Kapi­tal­flus­ses und der Ver­nich­tung sowie Unter­ord­nung gan­zer Län­der und ihrer Einwohner.

WAS KÜMMERN SICH heu­ti­ge Nazis um Kriegs­trom­meln, Frie­dens­ge­fah­ren und das von der NATO zuneh­mend ein­ge­kreis­te Russ­land? Wären sie getauft, wür­de ich mei­nen – gefähr­li­che Sprü­che von Schein­hei­li­gen zu ver­neh­men. Aber – bei Nazis ist es wie mit Ter­ro­ris­ten. Sie haben kei­ne Reli­gi­on – auch wenn sie gele­gent­lich in Gemein­de­kir­chen und Mosche­en auftauchen.

WER ES IHNEN ABNIMMT – den Neo-Natio­nal­so­zia­lis­ten ihre ver­meint­li­che Frie­dens­sehn­sucht – wird sich bald die neue Wehr­machts­uni­form anzie­hen dürfen.

3. Aspekt – Fluchten

IN FOLGE DES WIRKENS des ver­bre­che­ri­schen Faschis­mus über Euro­pa, des­sen Ideo­lo­gie und Theo­ri­en heu­te wie­der auf­le­ben (u.a. bei Funk­tio­nä­ren der AfD), gab es in der Wei­ma­rer Repu­blik bis zum Ende des 2. Welt­krie­ges eine mas­sen­haf­te Wan­de­rungs- und Flucht­be­we­gung von Ver­folg­ten und Opfern.

WIR REDEN HIER von der größ­ten, mil­lio­nen­fa­chen Mas­sen­flucht seit Urzei­ten weg vom euro­päi­schen Kon­ti­nent – vor und wäh­rend der unse­li­gen Nazi­herr­schaft – oft genug über den Atlan­tik, vor­wie­gend nach Südamerika.

WAS INTERESSIEREN SICH die heu­ti­gen Nazis um heu­ti­ge (nach ihrer Beto­nung „wirk­li­che“) Flücht­lin­ge?

WER IHNEN FOLGT, soll­te sei­ne eige­ne Ver­gan­gen­heit, sei­ne eige­ne eth­ni­sche, reli­giö­se und ter­ri­to­ria­le Her­kunft che­cken. Viel­leicht gehört er selbst bald zu den Flüch­ten­den – wohin auch immer auf unse­rer klei­nen Erde.

4. Aspekt – deut­sche Rasse

STRATEGEN UND AUSFÜHRENDE im Nazi-Deutsch­land waren ver­ant­wort­lich für Eutha­na­sie – einer orga­ni­sier­ten Ver­nich­tung von Kran­ken und Men­schen mit Behin­de­rung. Sie waren die Initia­to­ren einer ent­ar­te­ten Homo­pho­bie (z.B. mas­sen­haf­ter Ver­fol­gung Homo­se­xu­el­ler, weil sie den Vor­stel­lun­gen der „Volks­ge­mein­schaft“ wider­spra­chen). Natio­nal­so­zia­lis­ti­sche Ras­sen­theo­ri­en, Ras­sen­hy­gie­ne, Sozi­al­dar­wi­nis­mus und das „Lebens­born“-Expe­ri­ment taten ihr Übri­ges zur Zukunfts­si­che­rung der „Ari­er“.

WIR REDEN HIER von der unglaub­lichs­ten Form der Miss­ach­tung mensch­li­cher Gebo­te und ethisch-mora­li­scher Nor­men einer Zivi­li­sa­ti­on seit Men­schen­ge­den­ken. Wir reden von einer bis dahin in der Hei­mat von Goe­the und Schil­ler nicht für mög­lich gehal­te­nen töd­li­chen Miss­bil­dung des mensch­li­chen Geistes.

WAS SCHEREN SICH heu­ti­ge Neu-Rech­te um Kin­der­ver­sor­gung, Kin­der­hos­piz und das Leid von Behin­der­ten? Das Deutsch-Tum ist ihr Primat.

WER IHNEN MITLEID ABNIMMT – wer ihnen durch sei­ne Stim­me eine Chan­ce gibt, soll­te kei­ne Kin­der mehr in die Welt set­zen. Die­se könn­ten in Zukunft einer erneu­ten „Säu­be­rung“ unterliegen.

5. Aspekt – Demo­kra­tie und Staat

IN DER WEIMARER REPUBLIK pass­te der auf­kei­men­de Faschis­mus den Spit­zen aus Staat und Finanz­ka­pi­tal in das Kal­kül. Als die Obe­ren, das Finanz­ka­pi­tal und der Wirt­schafts­kreis­lauf im Kapi­ta­lis­mus zuneh­mend ver­sag­ten, über­ga­ben sie das Zep­ter dem „alter­na­ti­ven“, noch radi­ka­le­ren Faschis­mus. Der Mili­ta­ris­mus ent­le­dig­te sich sei­ner Tarn­kap­pe und offen­bar­te sei­ne gräss­lichs­te Fratze.

So ein Vor­ge­hen soll dem Kapi­tal das Über­le­ben sichern – es wird aber die Ver­nich­tung besor­gen. Es ist das ewi­ge Gesetz eines Kom­ple­xes aus Mili­tär, Indus­trie, Lob­by­is­ten – einem Macht­kom­plex der Menschenverachtung.

Der Nazi-Staat wur­de zum bes­ten Garan­ten für erfolg­rei­che wirt­schaft­li­che Raub­zü­ge, pral­le Auf­trags­bü­cher, Maxi­mal­pro­fit der Rüs­tungs­gi­gan­ten und Pro­fi­teu­re. Die Ver­nich­tungs­ak­tio­nen schu­fen immer neu­en Bedarf. Wären heu­te Absich­ten, Zie­le und Fol­gen anders?

WIR REDEN AKTUELL über eine ver­sa­gen­de EU-Spit­ze, über lob­by-bestimm­ten Staat und EU, über die den Wäh­ler immer weni­ger reprä­sen­tie­ren­de Poli­ti­sche Klas­se, über Din­ge, wie TTIP & CETA, über kla­re Demokratiedefizite.

Der Staat ver­sagt UND die Obe­ren erken­nen es selbst.

Passt neu­er Neo­fa­schis­mus den Mer­kel und Co. nicht in ihr Kal­kül? Wäre das der Grund, war­um der Staat fast taten­los den wider­recht­li­chen, fak­tisch rechts­ra­di­ka­len Akti­vi­tä­ten der „PegN­PAFD“ zusieht?

WAS SCHEREN SICH HEUTE NEU-RECHTE und ihre Prot­ago­nis­ten um Demo­kra­tie? Das Nazi-Sze­na­ri­um, inkl. der fol­gen­den Macht­über­nah­me durch Faschis­ten, gab es vor über 80 Jah­ren schon. Heu­te erle­ben wir – zumin­dest im ers­ten Teil der Geschicht‘ – annä­hernd eine 1:1-Kopie.

WER IHNEN DA AUF DEN LEIM GEHT, der kann ggf. schon bald Tota­li­ta­ris­mus und Fol­gen in Rein­form im 4. Reich zu spü­ren bekommen.

Wei­te­re Aspekte?

VERBRECHEN IM NAMEN der eige­nen Ras­se, im Namen des Rei­ches, im Namen des Kapi­tals – sie fin­den immer statt im auf­stre­ben­den Tota­li­ta­ris­mus. Sie sind wie­der Mar­ken­zei­chen im aus­ufern­den Impe­ria­lis­mus – nicht nur in Deutschland.

Wei­te­re Aspek­te? Sicher – die gibt es. Bän­de­fül­lend sind sie bereits in Archi­ven erfasst. Wer sei­ne Zukunft erfah­ren möch­te, der kann dort nach­le­sen. ODER – er lässt es. „Es wird schon nicht so schlimm.“

Huma­nis­mus und Demokratie?

Das Eine wie das Andere …
… es passt nicht zu Nazis.
Nicht, weil wir es uns wünschen, …
… son­dern weil es de fac­to so ist.

Huma­nis­mus & Nationalismus …
… es passt NIE zusammen.
Man kann es dre­hen und wenden, …
… wie man will.

SIE VERSCHLEIERN ihr Sein und ihr wah­res Ansinnen.
Schaut ihnen auf’s Maul, den „PegN­PAFDler“
… auf ihre Auf­trit­te in goeb­bel­scher Maniere.

FOLGT IHNEN DAS VOLK WIEDER? Der Sieg der Nazis wur­de damals durch das deut­sche Volk in Wah­len ein­ge­lei­tet – in der Wei­ma­rer Repu­blik, die doch in Vie­lem der Situa­ti­on von heu­te so gleicht.

Mei­ne Sicht der Dinge

RECHTSEXTREME Stra­te­gen und Zög­lin­ge – rechts­ra­di­ka­le Täter – frü­her und heu­te – Sie unter­schei­det NICHTS!

ES STELLT SICH NICHT DIE FRAGE danach, ob man mit Rechts­ex­tre­mis­ten gemein­sam demons­triert, z.B. gegen ein kran­kes Gesund­heits­sys­tem, gegen Sozi­al­ab­bau, gegen das Schäch­ten, gegen Frie­dens­ge­fah­ren, gegen Demo­kra­tie­de­fi­zi­te oder nicht. Wir wür­den dort unser Anlie­gen vor lau­ter „brau­nem Schlei­er“ nicht sehen. „Brau­ne Voll­pfos­ten“ und neu-rech­te „Com­pact-Red­ner“ wür­den unse­ren Weg versperren.

Huma­nis­ten, fried­lie­ben­de Men­schen und wah­re Demo­kra­ten dür­fen mit ihnen (der Neu-Rech­te) nir­gends und mit Nichts nur irgend­et­was Gemein­sa­mes oder gemein­sa­me Aktio­nen im Sinn haben.

Ist die­se Schluss­fol­ge­rung ein Ver­stoß gegen das Prin­zip des Plu­ra­lis­mus? Nazis sind nicht in der Lage zu Tole­ranz & Ver­stän­di­gung, son­dern nur zur Ver­nich­tung. Der Schutz der Gesell­schaft und des Lebens benö­tigt unbe­dingt die­se nicht zu über­schrei­ten­de Linie.

AUS DIESEM GRUND, scheint es bedeut­sam: WEHRET DEN ANFÄNGENNULL Raum ihrer men­schen­ver­ach­ten­den Dem­ago­gie und Ideologie.

WOHLGEMERKT – wir habe jetzt Nazis und ihre Moti­va­ti­on beleuch­tet. Über Grün­de der aku­ten sozia­len und gesell­schaft­li­chen Kri­sen unse­rer Zeit und die Fra­ge, was zu tun ist, müs­sen wir noch ernst­haf­ter reden.

Zeit, Land und Euro­pa brau­chen einen Neustart!

Wir müs­sen dar­über reden …
… über gro­ße und ver­meint­lich klei­ne Dinge …
… auf einer Ebe­ne von Huma­nis­ten & Demokraten …
NUR NICHT MIT NAZIS!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.