Media­le Quer­front

(Gast­bei­trag)

QUERFRONT DES RECHTSPOPULISMUS
„Drum prü­fe, wer sich bin­det ….“

… wenn nicht, bin­det man sich viel­leicht mit Rechts­ter­ro­ris­ten.

JA – die Welt bedarf drin­gend einer Ver­bes­se­rung – auch hier­zu­lan­de. Ungleich­heit, Armut, Krie­ge einer­seits – Ver­ur­sa­cher, Macht­be­ses­se­ne, Schein­de­mo­kra­ten und Pro­fi­teu­re ande­rer­seits.

Wir Alle (na ja – wenigs­tens eini­ge) suchen des­halb nach Wahr­hei­ten.

Wir suchen die Chan­ce einer kon­ti­nu­ier­li­chen Ver­bes­se­rung der Gesell­schaft. Wir suchen den Weg in eine glo­ba­le, demo­kra­ti­sche, huma­nis­ti­sche Grund­ord­nung, in der Res­sour­cen, die unser Wohl bestim­men, gerecht und für Alle zugäng­li­ch sind. Wir suchen den stei­ni­gen Weg abseits mensch­li­cher Unzu­läng­lich­kei­ten, wie Macht­stre­ben, Ego­is­mus, Hab­sucht oder des Unver­mö­gens zum Tei­len.

Wahr­heit suchen bedeu­tet, Infor­ma­tio­nen über Din­ge bzw. Fak­ten erlan­gen und die­se Dinge/Fakten in ihrer Ent­wick­lung und im Zusam­men­hang betrach­ten. Die­se Dia­lek­tik gibt uns viel­leicht die Chan­ce, die Welt nicht nur zu inter­pre­tie­ren, son­dern sie in der rich­ti­gen Rich­tung und im huma­nis­ti­schen Sin­ne zu ver­än­dern.

Oft genug (nicht immer) sind Infor­ma­tio­nen ver­brei­ten­de Medi­en lei­der nur bezahl­te Inter­es­sen­ver­tre­ter. Sie wir­ken wie von Lob­by­is­ten gelei­te­te Par­la­men­ta­rier. Das macht die Suche schwie­rig.

Die Lösung? Das Patent­re­zept gibt es nicht. Es kann aber für den Ein­zel­nen nur bedeu­ten, sich quer durch mög­lichst unab­hän­gi­ge Bericht­erstat­ter zu infor­mie­ren …

ABER NICHT QUER durch den Brau­nen Sumpf!

Nach­fol­gend eine (unvoll­stän­di­ge?) Über­sicht von Medi­en, die sich oft genug nur als rechts­ex­tre­me BULL­S­HIT-Medi­en ent­pup­pen. Aus­druck die­ser Medi­en sind gefähr­li­che Pau­scha­lie­run­gen, Halb­wahr­hei­ten und auch Lügen, die oft genug das sen­si­ble, berech­tig­te Emp­fin­den der Men­schen scham­los aus­nut­zen und in vor­de­fi­nier­te Gedan­ken­bah­nen len­ken.

Die­se Über­sicht ist sicher nicht der Weis­heit letz­ter Schluss und voll­kom­men. Ganz sicher ist sie auch dis­kus­si­ons­wür­dig. Sie kann aber Ori­en­tie­rung geben beim Nach­den­ken über bestimm­te media­le „Quer­front­ler“.

Hier geht es zur Über­sicht → erwähn­ter Medi­en.

Wer mit so einem Enga­ge­ment für Natio­na­lis­mus und Into­le­ranz han­delt, wie die­se selbst­er­nann­ten „Quer­front­ler“, ist kein Demo­krat. Er ist letzt­li­ch ein schein­hei­li­ger Ver­tre­ter der men­schen­ver­ach­ten­den Destruk­ti­on. Am Ende ist er – egal ob bewußt oder unbe­wußt – eine Mario­net­te der o.g. Pro­fi­teu­re.

Abseits des „Querfront“-Denkens hier eine Fra­ge:

Was folgt den Nazis? Neue Geset­ze, Grau­en und Krie­ge!

Doch – was für Zei­ten lei­der anzu­tref­fen­der, gele­gent­li­cher → Liai­son zwi­schen „Lechts“ und „Rinks“ – wie soll man da die Welt noch begrei­fen? Neh­men wir ein­fach zuer­st den Maß­stab zur Hand, auf dem Begrif­fe ste­hen, wie Soli­da­ri­tät, Inter­na­tio­na­lis­mus, Men­schen­wür­de, Huma­nis­mus, Frie­den und eben Dia­lek­tik. Gera­de letz­te­res bringt uns die Wahr­heit.

Men­schen, die nach die­sem Maß­stab mit Ver­stand urtei­len und han­deln, fin­den wir zuhauf in unse­rer Gesell­schaft – vom Punk bis zum Pfar­rer, bis zum auf­rech­ten Bür­ger­meis­ter und Demo­kra­ten, bis zum auf­recht und inves­ti­ga­tiv gründ­li­ch recher­chie­ren­den und publi­zie­ren­den Jour­na­lis­ten. Sie sind eben nicht nur Lin­ke – sie sind über­all. Sie schaf­fen das nicht immer Ein­fa­che – auch gegen Wider­stän­de und manch­mal auch gegen rech­te Gewalt.

Die­se Men­schen müs­sen sich mehr denn je zusam­men­tun gegen Rechts – als ein fun­da­men­ta­les, nur der Men­schen­wür­de ver­pflich­te­tes, bun­tes Akti­ons­bünd­nis!

Men­schen, die den genann­ten Maß­stab miss­ach­ten, sind alle Plu­ra­li­tät nicht wert. Sie ver­sto­ßen gegen grund­le­gends­te Prin­zi­pi­en von Ethik und Moral im mensch­li­chen Zusam­men­le­ben. Sie agie­ren oft nicht nur fern jeg­li­cher Rechts­kon­for­mi­tät, son­dern fern der Men­schen­wür­de.

uiz-beilage_kolumne_port-woling_2

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.