Über Lumpen & Proletarier

MEDIEN IM SPIEGEL (Gastbeitrag)

LUMPENPROLETARIER …

… so bezeichnet die Chefin einer rechtsradikalen Partei Flüchtlinge aus Afrika und dem arabischen Raum. Andere in den Reihen ihrer Bauern machen es gediegener – sie tarnen ihre Meinung unter dem Begriff „Gesindel“ oder „Fachkräfte“.

Siehe FAZ-Artikel → Rede von Frauke Petry stößt auf Kritik

NICHT ÄRGERN. Ich jedenfalls nicht. Als Lumpenproletarier bezeichnete mich provozierend vor 35 Jahren mal ein Studienkamerad und Sohn bessergestellter Eltern, weil ich nur Sohn von normalen Arbeitern war. Ich war stolz auf diese Bezeichnung. Schließlich hatten meine Eltern mit ihren Händen nach dem Krieg einen völlig zerstörten Stahlbaubetrieb wieder aufgebaut.

ÄRGERN SOLLTE sich aber Petry. Sie enttarnt sich Step by Step als „Rechtsnachfolger“ eines verbrecherischen Nationalsozialismus. WIR SEHEN DAS! Mit ihren erneuten Rückgriff auf darwinistische Auseinandersetzung plädiert sie für eine ethnisch homogene Nation.

Solche und weitere vulgär-nationalistische Aussagen der „NEOFASCHISTISCHEN NATIVE“ verursachen in den zurückliegenden Monate so nebenbei das Handeln aktueller Brauner Horden, wie u.a. in Bautzen.

IM KLARTEXT – ihre Aussagen ordnen sich ein in bekannte Rassentheorie. Ihre wiederholte Hetze bildet den verbalen Vorbereiter aktueller und künftiger aktiver Brandschatzungen, Ausgrenzung, Vertreibung, Pogrome. Folgen nach ihrer Machtergreifung neue Menschenvernichtung und Euthanasie?

NEIN – sagen sorglose Berufsparlamentarier diverser Parteien hierzulande …

… „die schaffen das nicht – das Grundgesetz lässt es nicht zu“.

TAÜSCHT EUCH NICHT – sage ich! Massen lassen sich schnell durch reißerische Dinge, die jeder Wahrheit entbehren, aufpuschen – siehe die „Trumb-Mania“ in den USA. Sie mutieren dann zum Amok laufenden rasenden Mob und setzen entsprechend ihre Kreuze – auch die, die von sich sagen, sie wären keine Nazis. Und schon ist es passiert.

WER – wie die „PegNPAFD & sonstige Identitäre“ – verbale Brandschatzung gegen Menschengruppen und Rassen betreibt ist Anstifter für aktive, radikale Handlungen UND damit selbst radikal UND bereit zum Äußersten.

Ja, er ist Quelle eines neuen Rechtsterrorismus.

PETRY spielt hierzulande Menschen gegeneinander aus mittels wiederholter, aktiver Volksverhetzung. Sie handelt im besten Stil des Thüringer AfD-Vorsitzenden Björn Höcke, der öffentlich schon öfters den europäischen „Platzhaltertyp“ in rethorischer Goebbels-Manier favorisiert.

WIDERLICH, abscheulich – meinen Politiker sogar der CDU. Diese Aussagen Neu-Rechter haben Nichts mit Meinungsfreiheit zu tun – es sind die Gesellschaft spaltende, zerstörende Aussagen. Wer zieht Petry juristisch zur Verantwortung?

WER ist hier der Lump & wer der Proletarier?

uiz-beilage_kolumne_port-woling_2

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.