Bericht vom Festival

AKTUELLES 

Bericht über das Festival 

Laut gegen Rechts im Schlachthof 

Das Bünd­nis → “Wer­ratal gegen Rechts” rief zum Fes­ti­val → “Laut gegen Rechts” mit Punk-Musik und Umrah­mung gegen Neu-Rechte am Sam­stag, dem 8. Okto­ber in Eise­nach in den → Schlachthof.

Nun haben sie es voll­bracht — in einem Fes­ti­val total LAUT gegen Rechts zu sein!

Festival "Laut gegen Rechts" 2016 in Eisenach

Schlachthof (Klick Großan­sicht)

Es ging aber nicht nur laut ein­her, son­dern auch gewaltig BUNT. Hier einige Infor­ma­tio­nen zum Fes­ti­val “Laut gegen Rechts” 2016 in Eise­nach. 

Das Spek­trum des Punk ist weit wie die unendliche Step­pen und Taiga-Wälder Sibiriens. Es reicht vom schreien­den bis zum stillen Protest. Die Organ­isatoren haben das Laute gewählt, …

…so dass mir als Gast bald die Ohren vom Stamm fie­len 😉

Es war eine schöne, unglaubliche Sache, die sie da auf die Beine gestellt haben. Engage­ment gegen Rechts ist keine Selb­stver­ständlichkeit mehr.

Bands zum "Laut gegen Rechts" Festival 2016

Bands zum “Laut gegen Rechts” Fes­ti­val 2016 (Klick für Großan­sicht)

Die Organ­isatoren und ihre Besuch­er zeigten, worauf es in der Gegen­wart ankommt und wussten, was sie tat­en — Wider­stand leis­ten durch klare Ansagen gegen recht­sex­treme Erschei­n­un­gen in Thürin­gen und im Wer­ratal. Das Wesen ihres Auftretens beste­ht in ihrem Ein­satz für Tol­er­anz und Mit­men­schlichkeit.

Das Fes­ti­val war begleit­et von den Auftrit­ten sieben ver­schieden­er, laut­stark­er Punk-Bands. Darunter waren:  → Über­nom­men, → Aktion Ungeziefer, → Eskala­tion Ost, → Unter­staat, → Net­zw­erk, → Nord­wand und → Ras­ta Knast. Die Musik­er kamen aus allen Teilen Deutsch­lands.

Festival "Laut gegen Rechts" 2016 in Eisenach

Har­ry Weghenkel (Klick Großan­sicht)

In den Musik-Pausen ver­las Har­ry Weghenkel aus Lauchrö­den nicht weniger laut­stark wachrüt­tel­nde Gedichte zum The­ma.

Nicht weniger unauf­fäl­lig präsen­tierten sich unter­stützend das Eise­nach­er und → Bad Hers­felder Bünd­nis gegen Recht­sex­trem­is­mus sowie die → Mobit-Beratungsstelle mit hil­fre­ichen Präsen­ta­tio­nen und Infor­ma­tion­s­ma­te­r­i­al über Recht­sex­trem­is­mus. 

An ein­er aufge­baut­en Weißwand kon­nten Besuch­er mit Hand­ab­drück­en und Fotos ihre Mei­n­ung gegen Rechts man­i­festieren. Am Ende war die Wand mit bun­ten Hän­den voll.

Über 200 Gäste füll­ten so nach und nach den Saal. Sie fol­gten trotz Wet­ter-Widrigkeit­en dem Ruf der Organ­isatoren. Sie alle waren Teil der machtvollen Aktion gegen Rechts. Die Stim­mung im Saal war entsprechend. Das Altersspek­trum der anwe­senden Punk-Fre­unde und beken­nen­den Geg­n­er der “Peg­N­PAFD & Co.” reichte wohl von 16 bis 60.

Momen­tauf­nah­men zur Ver­anstal­tung befind­en sich an diesem Ort. Einige Bilder sind arg BUNT - warum wohl 😉 Weit­er unter auf dieser Seite gibt es zwei Video-Sequen­zen.

Gefördert wurde die Ver­anstal­tung mit Mit­teln aus dem Bun­de­spro­gramm “Demokratie leben! Aktiv gegen Recht­sex­trem­is­mus, Gewalt und Men­schen­feindlichkeit.”

Die Thüringer All­ge­meine berichtete eben­falls über das Fes­ti­val im Beitrag → Im Schlachthof wurde es “Laut gegen Rechts” (Autor: Klaus Wuggaz­er, 11.10.16, TA).

Festival "Laut gegen Rechts" 2016 in Eisenach

Fes­ti­val “Laut gegen Rechts” — Grup­pen­fo­to mit syrischen Gästen — Fotos: Wolle Ing (Klick für Großan­sicht)

Das let­zte der neun Gedichte, die Har­ry Weghenkel vortrug, stammte nicht aus sein­er Fed­er. Es war ein “Klas­sik­er” von Erich Müh­sam. Hier ist er noch ein­mal für alle Inter­essierten zum inten­siv­en Nach­le­sen und -sin­nen:

Gesang der jun­gen Anar­chis­ten

Frei­heit! mah­nt es aus den Grüften,
die der Vorzeit Kämpfer deck­en.
Frei­heit! lockt es aus den Lüften,
die der Zukun­ft Stürme weck­en.
Daß aus Ahnung Frei­heit werde,
hal­tet, Künft’ge, euch bere­it.
Reinigt die entwei­hte Erde ­
helft ans Licht der neuen Zeit!

Freie Men­schen sollen wohnen,
wo gequälte Sklaven schle­ichen,
Men­schen, die aus allen Zonen
Gruß und Trunk einan­der reichen.
Von Geset­zen nicht gebun­den,
ohne Her­rn und ohne Staat ­
frei nur kann die Welt gesun­den,
Kün­ftige, durch eure Tat!

Jugend, samm­le deine Scharen,
kämpfend Zukun­ft zu erstre­it­en.
Wer das Leben will erfahren,
lasse sich vom Tod begleit­en.
Kün­ftige! Im heili­gen Ahnen
lechzt die Welt nach Glück und Licht.
Mah­nend wehn die schwarzen Fah­nen:
Frei­heit ist der Jugend Pflicht!

(Erich Müh­sam)

Galerie und Hinweise

  • Klick Voran­sicht + Nav­i­ga­tion: [F11] = Voll­bil­dan­sicht, [→] & [←] = Blät­tern vor & zurück, [ESC] = Schließen, [S] = Start/Stop Slideshow
  • Per­sön­lichkeit­srecht & Über­las­sung » Liesmich
  • Hin­weis zum Bilder-Down­load: Down­loads sind tech­nisch möglich: BEACHTE dabei: Das dynamis­che Groß­bild ist nicht herun­ter­lad­bar. Zum Herun­ter­laden muss man die Großan­sicht über Recht­sklick (über der Voran­sicht) in einem neuen Tab oder Fen­ster öff­nen. Erst in diesem neuen Tab oder Fen­ster kann man dann wieder mit Recht­sklick und dem Befehl “Bild spe­ich­ern unter” das Bild down­load­en. Die Fotos sind groß­for­matig mit ein­er Auflö­sung ana­log zu 4K-Bild­schir­men und größer bzw. in 300 DPI erstellt im sRGB-Far­braum.

Videos

Ein paar Videose­quen­zen.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.