Die Essenz der Dinge

GASTBEITRAG 

Über das Wesen des Wesentlichen 

WORIN sehen wir das Wesen, wenn Jemand – wer auch immer – angeblich forderte, in Kindergärten die Weihnachtsfeier abzuschaffen, um Muslimen entgegen zu kommen? 

MANCH MITBÜRGER scheint da besorgt und sieht so ein Treiben als Wesen in unseren Kindergärten. Er nimmt es dann zum Anlass, um mit verzerrter Grimasse fäkale, schmierige Drohungen und gelegentlich gehirnlose Taten folgen zu lassen. Dreckige Grimassen dieser Art sehen wir dieser Tage zur Genüge.

Die deutsche Nationalflagge schwenken sie fern des Zwecks. Sie verkommt bei ihnen langsam als Symbol der NEOFASCHISTISCHEN NATIVE.

ERST HEUTE wieder sah ich eine entsprechenden Post über die „muslimische Gefahr“ in Kindergärten, den besorgte Bürger wie warme Semmeln verteilen. DAS WESENTLICHE?

ICH FRAGE DICH – Du besorgter Bürger. Woraus resultiert Dein aktuelles Problem mit den Kindergärten? Zuerst wohl aus der Masse der Menschen, die in einer beispiellosen Fluchtbewegung nicht erst in den vergangenen Monaten zu uns kamen. Sind sie uns so fremd?

Gibt es nicht viel schlimmere unsere Gesellschaft prägende Probleme – deren WESEN uns alle real gefährdet? 

ZUERST müsste man freilich darüber reden, was der Begriff „wesentlich“ bedeutet. Nur – da bewegen wir uns in die Philosophie hinein. Wer will das schon hören. Trotzdem – eine recht hohe Bedeutung würde daraus für das Verständnis erwachsen. Daher hier folgend eine nur eine kurze Betrachtung zum Begriff „Wesen“.

DAS WESEN ist die Essenz (lat. essentia) einer Sache oder die grundsätzliche Bestimmtheit eines Individuums. Das Wesen ist etwas, was das, er oder sie ausmacht. Eine Sache, wie z.B. das Wasser, besteht zum Großteil aus H2O. In der Natur kommt es in reinster Form u.a. im Baikalsee vor. Das Wasser ist in dieser Form Quelle des Lebens – das ist das Wesen(!).

DIE ANDERE SEITE der Medaille? Das Wasser hat aber auch andere chemische Spurenelemente. Überwiegend werden diese Elemente dem Leben nicht schaden. Dann sind sie unwesentlich – in einem anderen Kontext aber vielleicht dann doch wesentlich. In gehäufter Form weiterer Spurenelemente kann die Sache ebenfalls anders aussehen – dann werden ggf. Grenzen überschritten. Dann wird es ein Problem von wesentlichem Charakter.

WORIN sehen wir das Wesen bezüglich der Kindergärten und in Frage gestellter Weihnachtsfeste?

EIGENTLICH hätte sich mit der Beantwortung dieser Frage, die weitere Diskussion erledigt. Es gibt aber auch besorgte Bürger und es gibt „Wutbürger“, die eine neue Kultur darin sehen, alles Unwesentliche als Begründung für ihre geistig entarteten Entgleisungen zu nehmen.

IST DAS SO SCHLIMM, daß Kinder in Kindergärten auch andere Religionen und Verterter kennenlernen? NEIN – es ist erforderlich! Mir sagte kürzlich ein führender Vertreter des Schamanismus mitten auf dem Baikalsee:

„Die Vielfalt ist das Wesentliche, das die Welt existieren kann! Diese Vielfalt müssen wir vermitteln.“

ABSCHAFFUNG Weihnacht? Ich habe nirgendwo in der Mitte Deutschlands (der Region) einen Kindergarten erlebt, der ernsthaft daran denkt, keine Weihnachtsfeier abzuhalten. Ich hole manchmal meinen Enkel aus dem Kindergarten ab.

MANCH KINDERGARTEN denkt aber darüber nach, allen Kindern mehr zu zeigen, was andere Religionen auch so für Feste haben. Je früher sich Kinder in der Vielfalt ihrer Grundlagen und auch möglichen Neigungen spielend kennen und respektieren lernen, desto friedlicher wird die Zukunft sein. Nur gut so!

PAUSCHALIERUNG? Ist das eine richtige Vorgehensweise, um das Wesen zu erkennen und Kinder zu selbständig denkenden, toleranten, humanistisch geprägten Wesen zu erziehen. Würden wir so Kinder erziehen, die auch anders geartete Kinder schützen, tolerieren, mit ihnen umgehen, weil krank, behindert, andere Hautfarbe, anders oder gar nicht betend, nicht so klug, arm oder besser gestellt, was auch immer?

VIELFALT prägt die Welt – und je mehr wir das erkennen und tolerieren, desto größer sind die Chancen auch für uns mitten in Europa, dass die Zivilisation überleben darf.

DAS WESENTLICHE? Kommen wir zum eigentlich Wesentlichen: Es sind u.a. 3 Fakten (von Vielen).

(Das 1. WESENTLICHE) Dass keine Regierung der „westlichen Welt“ bereit ist, EINDEUTIGE Ursachen für Kriege und das massenhafte Verlassen von Menschen ihrer Heimat zu benennen UND diese Ursachen KONSTRUKTIV zu beseitigen. Es wird höchstens darüber aus Wahlkalkül „geschwafelt“. Wir erleben das seit vielen Jahren. Viele reden darüber – Niemand tut etwas! Siehe meine Online-Artikel → Wem Terror nützt

(Das 2. WESENTLICHE) Dass Kindersoldaten überall auf der Welt zu Kriegern erzogen werden – auch in Deutschland. Wir erleben das seit vielen Jahren. Viele reden darüber – Niemand tut etwas! Siehe meine Online-Artikel → Über 17jährige Krieger

(Das 3. WESENTLICHE) Dass sich keine Demokraten in den obersten Ebenen finden, die Demokratie ernsthaft leben und im Interesse der Gemeinschaft den Kampf für den Frieden UND für mehr globale Gerechtigkeit zum Fanal machen. Niemand scheint in der Lage, sich dem Lobby-gesteuertem System – das all diese Fluchten und globalen Ungleichheiten zu verantworten hat – zu widersetzen. Wir erleben das seit vielen Jahren. Viele reden darüber – Niemand tut etwas! Siehe mein Online-Artikel → Wer braucht Krieg und totale Kontrolle

DAS SIND nur einige UNSERER bzw. der Menschen hierzulande und der Zivilisation WESENTLICHEN, existenziellen PROBLEME.

ES SIND eben nicht der von wem auch immer erweckte Eindruck, Kindergärten müssten Weihnachtsfeiern abschaffen oder sonstige die Wahrheit verkehrende, fahrlässige Pauschalierung.

BERÜHMT-BERÜCHTIGT für solche Pauschalierung – IM WESEN und mit System so agierend – ist ja hierzulande die Koalition der Nationalsozialistischen NATIVE aus „PegNPAFD“, sonstiger Elitären und Bürgerwehr genannter Schutzstaffeln. Und – besorgte Bürger oder aktive Bauern der Neu-Rechte schnappen es auf.

DAS IST DAS WESENTLICHE!

DIE RELIGIONEN – kommen wir noch zu dieser wesentlichen Sache: Wesentlich ist – und zu dem Schluss kommt man, wenn man unvoreingenommen wie ich (als Atheist) verschiedenste Religionen tiefgründiger beleuchtet bzw. studiert hat. Religionen haben in ihren Büchern geschrieben oder (der Schamanismus) überliefert, dass die Vielfalt das Wichtige auf Erden ist. Führende Religionen (mono-, als auch multitheistische) haben ihre OBERSTEN GEBOTE im humanistischen Sinne formuliert und die Masse ihrer Gläubigen lebt das auch so.

DIE KEHRSEITE? Natürlich sind Religionen in ihrer Geschichte auch kritisch zu bewerten. Natürlich – Religionen bringen immer auch ihre extremistischen Vertreter hervor – beides bestätigt sogar der aktuelle Papst zu Rom. DAS hat auch seine Ursachen! Dieser Konflikt ist zu bewältigen. Es ist aber nicht wesentlich, dass Menschen keine Weihnachtsfeier abhalten wollen, wegen der Muslime – wenn es solche „Denker“ überhaupt gibt. Es ist nicht wesentlich, dass einige wenige Muslime, die jährlich am 12.09. ein traditionelles Opferfest begehen, eine Abschaffung des christlichen Osterfestes fordern. Ein normal denkender Muslime in Deutschland kommt gar nicht auf den Gedanken.

DAS WESENTLICHE ist – Religionen haben Vieles gemeinsam – HÖLLE & HIMMEL aber NICHTS.

DIE GESELLSCHAFT will und wird das christliche Weihnachten keinesfalls abschaffen. Und wenn es Käufer für verschiedene religiöse Figuren in Schokoladenform gibt, dann entscheiden diese Verkäufer, für welche Figuren sie Geld bezahlen und nicht der Händler, der sie in das Regale stellt.

TROTZDEM, wehret den Anfängen. Da stimme ich gewissen Befürchtungen zu. Sollte Jemand auf den saudummen Gedanken kommen (das Weihnachtsfest betreffend), dann klopft ihm gewaltig auf die Finger – im Diskurs natürlich(!).

VERMITTLE ABER NIE & BEHAUPTE NIE – aus Rücksicht auf Muslime wöllte man das christliche Fest im Kindergarten oder sonstwo abschaffen. Es ist keine allgemein gültige Tatsache. Das fördert unzulässig nur Hass.

WÄRE ES SO – dann hätte man das Weihnachtsfest schon längst allein wegen der Atheisten, die in Thüringen übrigens über zwei Drittel der Menschen ausmachen, abschaffen müssen. Wer käme von ihnen auf diese hohle Idee?

ERGO: Das Wesentliche für manchen „Zeitgenossen“ ist das, was er besitzt – an mehr oder weniger Habseligkeiten UND sein Ego.

DAS WESEN der intelligenten Gattung Mensch (gegenüber dem Raubtier) aber ist das Vermögen zu TOLERANZ und zum TEILEN. Ohne diesem Vermögen wird es über kurz oder lang kein Überleben der Zivilisation geben. Letzteres sollte auch dem letzten Zweifler unter der unheilvollen Schlagkraft aktueller Technologien klar sein.

uiz-beilage_kolumne_port-woling_2

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.