RosaLuxx übt Solidarität

Medien im Spiegel

Sie üben Solidarität für Menschen, die
aktiven Protest gegen rechtsextreme Aufmärsche leisten.

Wenn Menschen nicht weg schauen und gegen rechtsextreme Aufmärsche auf die Straße gehen, ist das unterstützenswert. Wenn diese friedlichen Demonstranten dann wegen einem äußerst fraglichen Verstoß gegen Versammlungsauflagen belangt werden sollen, dann ist dies nicht einfach hinnehmbar.

Darüber berichtet das Jugendbüro RosaLuxx in ihrem Artikel

„Unsere Solidarität für Menschen, die nicht weg schauen“

rosaluxx-2

Screenshot des RosaLuxx-Artikels vom 15.11.2016

uiz-beilage_kolumne_port-woling_2

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.