Time­li­ne blau-brau­ner PUSH-UPs

KOLUMNE Port-Woling – Gast­bei­trag

Dar­über, was Push-Up-BH’s & Push-Up-Schmier­blät­ter gemein haben

Feed­back eines Brief­kas­ten­be­sit­zers auf „Putsch Pusch-Ver­su­che“

Daher­ge­kom­me­ne Pro­pa­gan­da
Gegen Braune Hauspost

Gegen Brau­ne Haus­post

Sie kom­men daher im blau­en Gewand und puschen nach oben, was in die Ton­ne gehört – ihre brau­ne Dem­ago­gie.

Sie kal­ku­lie­ren – Instink­te sei­en bereit, ihnen Alles abzu­kau­fen – egal ob sexy Push-Up-BH’s oder blau ver­pack­te, brau­ne Push-Up-Schmier­blät­ter.

Sie wis­sen – gefühl­te Wahr­heit hat bei ihren Bau­ern das Pri­mat über der wah­ren, exis­ten­ten Rea­li­tät. Nach­den­ken wäre zu ein­fach. Bes­ser der Schein als das Sein.

Thü­rin­gen-Post“ heißt ihr Pro­pa­gan­da­blatt – die Nach­rich­ten der erwach­ten Neu-Rech­ten und Ver­kün­der eines neu­en Natio­nal­so­zia­lis­mus. Es ist ihr „Sprach­rohr“, dass sie in die­sem Jahr auch in Gers­tun­gen – einem Ort mit­ten in Deutsch­land – den Ein­woh­nern wie­der in ihren Brief­käs­ten zum Fraß vor­war­fen. So lan­de­te auch ihre Aus­ga­be 03/2016 in mei­nem Brief­kas­ten.

Wes­sen Goeb­bels-Stil sie wit­tern, des­sen Löf­fel­stil sie twit­tern

Mei­ne Mei­nung zu einem Schmier­blatt – sozu­sa­gen von Brief­kas­ten­be­sit­zer zu Brief­kas­ten­be­sit­zer – die­se, mei­ne Mei­nung möch­te ich hier kund­tun mit leid­vol­len Fak­ten. Als Pri­vat­per­son sei mir das gestat­tet – als gewähl­ter Volks­ver­tre­ter wäre es mei­ne Pflicht. Es geht um nichts Gerin­ge­res, als eine Zukunft in gesell­schaft­li­chen Frie­den.

Die­se Wer­be­bro­schü­re war nun in mei­nem Brief­kas­ten – unter dem Namen eines Bun­des­lan­des mit­ten in Deutsch­land. Das Blatt behaup­tet von sich, Nach­rich­ten FÜR Thü­rin­gen zu brin­gen – mit Mut zur Wahr­heit. Wenn wir die­se Bro­schü­re im Kon­text mit dem bis­he­ri­gen Auf­tre­ten der AfD-Prot­ago­nis­ten durch­leuch­ten – UND nur im Kon­text kön­nen wir das, gibt es nur eine Cha­rak­te­ri­sie­rung für das Blatt:

VULGÄRE PROPAGANDA IM GOEB­BELS-Stil

Sie wit­tern ihre Chan­ce und sprin­gen auf den Zug von jüngs­ter Gewalt und Ter­ror in Deutsch­land auf. Es liegt auf der Hand – den Auto­ren fehlt jeg­li­che Moral und Empa­thie! Das haben Sie gemein­sam mit his­to­ri­schen Vor­gän­gern von Dik­ta­tu­ren und aktu­el­len, ras­sis­ti­schen, into­le­ran­ten Buh­lern um die Macht, wie einem Donald Trump in den USA.

Wie eine TIMELINE zeich­nen sie in den ver­gan­ge­nen Mona­ten vie­le Fak­ten in ein Bild blau-brau­ner „PegNPAFD“-Verquickungen. Die­ses Bild lie­fert auf viel­fäl­tigs­te Art Bewei­se rechts­ex­tre­mer Ori­en­tie­rung. Fak­ten ihrer Zeit­leis­te ver­deut­li­chen ganz klar …

… hier wur­den die Grund­la­gen geschaf­fen für ein Werk­zeug zum unbe­ding­ten Auf­bau einer Neu­en Rech­ten – letzt­lich den Grund­la­gen eines erneu­ten Natio­nal­so­zia­lis­mus & Neo-Faschis­mus.

Völ­ki­scher Unglau­ben

Der Thü­rin­ger Ver­fas­sungs­schutz aber hat laut Thü­rin­ger All­ge­mei­nen vom 11. Juli 2016 kei­ne Erkennt­nis­se über Kon­tak­te der AfD zur extre­men Rech­te. Hat da die TA die rich­ti­gen Infor­ma­tio­nen oder – will sie nicht anders berich­ten?

Die AfD-Spit­ze hat­te am 22. Juni 2016 fest­ge­legt, dass es kei­ne Zusam­men­ar­beit der Par­tei Alter­na­ti­ve für Deutsch­land und ihrer Glie­de­run­gen mit der soge­nann­ten „Iden­ti­tä­ren Bewe­gung“ geben wür­de. Zwi­schen­durch muss­te man mal wie­der Hal­tung bewei­sen – mit Schein dem Sein zum Trotz. Wer saß hier wem auf?

Zum Ver­ständ­nisdie „Iden­ti­tä­ren Bewe­gung“ ist eine aktio­nis­ti­sche, völ­kisch ori­en­tier­te Grup­pie­rung, die eth­nop­lu­ra­lis­tisch-kul­tur­ras­sis­ti­sche Kon­zep­te ver­tritt. Liegt die­se Bewe­gung denn nicht ganz im ultra­na­tio­na­lis­ti­schen Plan-Do-Check-Action-Geist eines Björn Höcke? Wer ist hier blind auf bei­den rech­ten Augen?

Ihr „PegN­PAFDler“ – ver­brennt eure blau-brau­nen Schmier­blät­ter – wegen mir auf einer Bücher­ver­bren­nung aus­schließ­lich für Wer­ke eures schmut­zi­gen Klein­geis­tes. Ich will den Nazi-Schund nicht.

Wäh­rend­des­sen macht die AfD wei­ter mobil – u.a mit die­ser schmie­ri­gen Wer­be­bro­schü­re in unse­ren Brief­käs­ten. Eigent­lich woll­te ich ja den Schund nicht lesen – habe mir dann aber doch die Mühe gemacht. Den Koran und die Luther-Bibel las ich ja als Athe­ist schließ­lich auch, um zu ver­ste­hen, was gläu­bi­gen Mit­men­schen Glau­ben und Flü­gel ver­leiht.

Und wie­der bewahr­hei­tet es sich beim Lesen: Brau­ner Schmutz ist kein Glau­ben – höchs­tens ein Unglau­be. Für Dem­ago­gen gibt es kei­ne engel­haf­ten Flü­gel. Neu-Rech­ter Ter­ror und Glau­ben haben Nichts gemein.

Aspek­te der blau ver­pack­ten, brau­nen Push-Up-Nach­rich­ten

Was denn sind sie nun?

Sie star­ten in der „Thu­rin­gia-Post“ mit einem „Memen­to“ – es liest sich wie ein Kri­mi­nal­film, der am Ende ver­kün­det: „Der Fall ist gelöst. Das Grund­satz­pro­gramm ist nach lan­gem Hof­fen und vie­len Intri­gen end­lich da.“

Sie – die AfD – sie sei­en Libe­ra­le und Kon­ser­va­ti­ve. Oder mei­nen sie wohl eher, sie sei­en Neo-Libe­ra­le und knall­har­te Ver­tre­ter der Chi­ca­go­er Schu­le? Oder – Ver­tre­ter der natio­nal­so­zia­lis­ti­schen Zucht und Ord­nung? Was denn nun?

Kon­ser­va­ti­ve? Wert­kon­ser­va­ti­ve der CDU dreh­ten sich im Gra­be um. Ver­ste­hen sie selbst, was sie da plau­dern? Haupt­sa­che, es klingt gut und ver­ur­sacht Cha­os. Muss das Volk so ein Poli­ti­ker-Memen­to-Kau­der­welsch ver­ste­hen?

Nein – ver­steht man nicht – füh­ren wir nicht – haben wir nicht!

Leit­kul­tur und Mosche­en

Moschee­bau in Erfurt – das Pro­jekt darf in ihren medi­en­wirk­sa­men Anfein­dun­gen nicht feh­len. Schließ­lich – das geht gar nicht – eine kul­tu­rel­le „Abgren­zung“ gegen unse­re Leit­kul­tur.

Leit­kul­tur – wer hat das eigent­lich defi­niert? Wer ist der Owner des­sen, was hier­zu­lan­de Leit­kul­tur sein soll – geis­tig Ent­ar­te­te mit ihrem schmut­zi­gen Ver­lan­gen?

Völ­ki­sche Vorkdämp­fer, die ein­fach miss­ach­ten das Recht auf Reli­gi­ons­frei­heit in frei­er Gesell­schaft – das stink­nor­ma­le Recht, ein Got­tes­haus zu bau­en. Will man vor­schrei­ben, nur im stil­len Käm­mer­lein zu beten?

Wer das for­dert, han­delt grund­ge­setz­wid­rig. Ein Fall für Escher!

Mach­werk gegen Reli­gi­on

Ein Buch über den Islam – geschrie­ben von einem Refe­rent der Thü­rin­ger AfD-Frak­ti­on – das neh­men sie zur Hand, um dem­ago­gi­sche Argu­men­te zu streu­en. Da kann ich auch die gesam­mel­ten Wer­ke der Brü­der Grimm anfüh­ren, um die Grau­sam­keit von Mär­chen­er­zäh­lern zu unter­mau­ern. Hütet eure Kin­der vor den Hexen.

Ein AfD-Auf­trags­mach­werk ohne Dif­fe­ren­zie­rung, das sich da mes­sen will mit dem Hei­li­gen Koran? Leu­te, Leu­te … als Nächs­tes kra­men sie Herr Hit­lers „Mein Kampf“ raus, um damit das Hei­li­ge Buch der Luther-Bibel zu zer­le­gen. ABER – sie mei­nen zu wis­sen, was sie tun und kra­kee­len.

Haben sie es gele­sen – die Hei­li­ge Schrif­te des Koran, der Bibel, dea Tanach, die Veden, die Puranas, den Guru Granth Sahib, den Pali-Kanon, das Lotos-Sutra, den Kan­jur Kanon, das Dao­de­jing, das Koji­ki, den Aves­ta, das Buch Mor­mon, das Liber AL vel Legis, das Buch der Schat­ten oder was auch immer für eine Hei­li­ge Schrift?

Tota­le Ver­dre­hung

Im offe­nen Brief an die Lan­des­bi­schö­fin erin­nern sie sogar an Tota­li­tä­res, um den Islam anzu­pran­gern. Sie keh­ren dabei unter den Tisch, dass Tota­li­tä­res seit jeher nicht die Reli­gio­nen an sich her­vor­brach­ten. Es waren die extre­mis­ti­schen Ver­tre­ter von Reli­gio­nen oder Welt­an­schau­un­gen.

Der Papst in Rom stell­te sogar jüngst fest: „Wenn ich über isla­mi­sche Gewalt spre­che, dann muss ich auch über christ­li­che Gewalt spre­chen, … In fast jeder Reli­gi­on gibt es immer eine klei­ne Grup­pe von Fun­da­men­ta­lis­ten – bei uns auch.“ Die­se Extre­mis­ten sind das Pro­blem – nicht die Gebo­te der Reli­gio­nen.

Sie (die Neu-Rech­te) ver­ges­sen die tota­li­tä­re Vor­ge­schich­te ihrer eige­nen geis­ti­gen Vor­bil­der aus dem Drit­ten Reich. Die Fun­da­men­ta­lis­ten Deutsch­lands haben hier wohl einen blau­en, braun-ros­ti­gen Anstrich.

Ihr Pus­hUp-Pro­gramm

Das Pro­gramm“ der AfD – es ist da. Und – die, die dann am Lau­tes­ten nach der alter­na­ti­ven, alter­na­tiv­lo­sen AfD schrei­en – die Schein­hei­li­gen der Brau­nen Moder­ne – sie haben ihre eige­ne AfD-Schrift noch nicht mal gele­sen.

Wor­an liegt es – am deut­schen IQ oder den super-über­männ­li­chen Genen? Sie (die Neu-Rech­te) haben ihr Pro­gramm genau­so wenig ver­in­ner­licht, wie Din­ge, über die sie sich sonst eine Mei­nung bil­den – wie die Bibel oder den Koran. Könn­ten sie etwas gesell­schafts-taug­li­ches, sozia­les auf die Bei­ne stel­len? Wer’s glaubt, wird selig.

Die­ses brau­ne Pus­hUp-Pro­gramm ist ein Para­de­bei­spiel dem­ago­gi­scher Tat­sa­chen­ver­dre­hung – für den Wider­spruch zwi­schen Wil­lens­be­kun­dung und gesell­schaft­li­cher Pra­xis. Sie ködern sich, wen sie sich nur ködern kön­nen.

Wer dann am Haken hängt, wird ent­we­der der Knecht sein, der das Was­ser zu schlep­pen hat ODER der Feind, den sie ent­sor­gen.

Neue Füh­rer

FPÖ als Vor­bild bei Wahl des Bun­des­prä­si­den­ten? Das sug­ge­rie­ren sie jeden­falls. Ja, sie die „Frei­heit­li­chen“ ste­hen vor der his­to­ri­schen Chan­ce, frei­heit­li­che Grund­ide­en end­gül­tig in den Boden zu stamp­fen. Wie damals!

Das öster­rei­chi­sche Bei­spiel des Füh­rers – natür­lich – es muss hier­zu­lan­de Schu­le machen. Dafür ste­hen sie, die AfD.

Die Not­wen­dig­keit nach mehr Basis­de­mo­kra­tie hebeln sie aus für ihre Zwe­cke nach mehr „alter­na­ti­ver Dik­ta­tur“.

Par­tei ohne Mit­glie­der?

Auf die rest­li­chen Abschnit­te der vor­lie­gen­den blau ver­pack­ten, brau­nen Push-Up-Nach­rich­ten ein­zu­ge­hen, erspa­re ich mir an die­ser Stel­le. NICHTS NEUES im Wes­ten – sor­ry, … im Brau­nen Reich.

Inter­es­sant aber das Impres­sum: Es steht da geschrie­ben – die AfD sei eine ver­fas­sungs­kon­for­me Par­tei. Da schmilzt mir aber das Amal­gam in mei­nem Zahn.

Es steht da geschrie­ben: „Mit­glie­der müs­sen ver­si­chern, dass sie kei­ner rechts­ex­tre­men, links­ex­tre­men oder aus­län­der­feind­li­chen Orga­ni­sa­ti­on ange­hö­ren und sich vor­be­halt­los zur frei­heit­lich-demo­kra­ti­schen Grund­ord­nung der Bun­des­re­pu­blik Deutsch­land beken­nen.“

Lie­ber Gott im Him­mel – wel­cher Reli­gi­on du auch vor­stehst – GOTT lass es wer­den, dass die­se Mischung aus „PegN­PAFD & Co.“ dieses/ihr Ver­lan­gen wahr macht.

SIE STÄNDEN OHNE MITGLIEDER DA – vor­aus­ge­setzt, sie sag­ten alle die Wahr­heit!

ERGO

Wem gehört das Land?

Haben sie – die natio­na­lis­ti­schen Mei­nungs­ma­cher des o.g. Push-Up-Schau­spiels – mich über­haupt gefragt, ob ich die­sen geis­ti­gen, media­len Schund über­haupt in mei­nem Brief­kas­ten gestat­te? Nein – haben sie nicht!

Wie­so dür­fen sie den Namen die­ses Lan­des – THÜRINGEN, des Lan­des von Goe­the und Schil­ler – so öffent­lich miss­brau­chen und damit ver­un­glimp­fen? Wie­so dür­fen sie die deut­sche Flag­ge wehen und miss­brau­chen? Den­ke ich an Deutsch­land in der Nacht, bin ich um den Frie­den gebracht. Was brin­gen sie da unter die Leu­te?

Dem­ago­gi­sche Rhe­to­rik und
plan­voll cho­reo­gra­phier­te Mas­sen­ma­ni­pu­la­ti­on –
im Stil und Geist von Nazis!

Alte / neue Eska­la­ti­on

Mit­tels der Sor­gen & Ängs­te von Men­schen erschlei­chen sie sich Macht – eine Macht, die die Mit­glie­der der Gesell­schaft unwi­der­ruf­lich tota­li­tär unter­drü­cken wür­de. Mit­tels unzu­läs­si­ger Pau­scha­lie­run­gen und die Tat­sa­chen ver­dre­hen­den Rück­schlüs­se buh­len sie um Ver­trau­en.

Die 10 Eska­la­ti­ons­stu­fen – der Geist in ihren Köp­fen – wie gehabt?

  1. Tar­nung mit demo­kra­ti­schem Ant­litz
  2. Rech­te ver­ba­le Brand­schat­zun­gen
  3. Rech­te Schutz­staf­feln („Bür­ger­weh­ren“)
  4. Rechts­ex­tre­mis­mus und Natio­na­lis­mus
  5. Rechts­ra­di­ka­lis­mus
  6. Rechts­ter­ro­ris­mus
  7. Total­im­pe­ria­lis­mus / Tota­li­ta­ris­mus
  8. Neo­fa­schis­mus
  9. Tota­le Ver­nich­tung aller Geg­ner
  10. Tota­ler Krieg!

Es ist kei­ne Fra­ge von Wider­wil­len gegen sie. Es ist eine Fra­ge der his­to­ri­schen Erfah­rung. Geschich­te in Wie­der­ho­lung – WIE DAMALS?

Oder – Geschich­te in Ver­voll­komm­nung der Aus­ge­burt an Unmensch­lich­keit?

Spielt dabei der Grad des Wahn­sinn eine Rol­le?

Schat­ten über das Land

Was wür­de eine Neu-Rech­te mit Mehr­hei­ten in den deut­schen Par­la­men­ten in kür­zes­ter Frist bewir­ken? Der „Erdowan“-Gegenputsch in der Tür­kei wür­de uns dage­gen nur wie ein lau­er Sturm im Anfangs­sta­di­um erschei­nen. Ihre Lis­ten über Jeden, der nicht „mit­spiel­te“ lie­gen bereit. UND – am Ende hät­ten wie­der mal Alle von Nichts gewusst.

Para­dox – die dem brau­nen Virus erle­gen­den Schwa­chen rufen und han­deln immer wie­der gegen Opfer von Elend, Krieg und Into­le­ranz. Ist es, weil sie kei­ne wah­re Stär­ke besit­zen? Nur das kön­nen Sprach­roh­re von Nazis sein!

Wir erle­ben eine NEOFASCHISTISCHE NATIVE,
ein ABBILD ihrer Vor­gän­ger vor über 80 Jah­ren.
Dunk­le Wol­ken über­zie­hen das Land.

Sie (die Neu-Rech­te) ver­ru­fen dabei die Men­schen, die in die­ser Zeit bewei­sen, dass Huma­nis­mus hier­zu­lan­de zu wirk­li­cher Tole­ranz in der Lage ist.

Sie über­schat­ten mit ihrem Auf­ruf „Mut zur Wahr­heit“ in ihrer „Thü­rin­gen-Post“ die gan­ze Gesell­schaft. Sie über­schat­ten ihre eige­nen Zög­lin­ge. Mut zur Wahr­heit bewei­sen in der Gegen­wart nicht die­se Bau­ern der Dun­kel­heit.

Deut­sche für den Natio­nal­so­zia­lis­mus
indok­tri­nie­ren – das ist ihr Ziel.

Gegen brau­ne Pus­h­Ups

Sie rufen zu Into­le­ranz. Wir erle­ben ihre Volks­ver­het­zung! Ich für mei­nen Teil habe die Schnau­ze voll von die­sen dem­ago­gi­schen Schmier­blät­tern, die klamm­heim­lich einen neo­fa­schis­ti­schen Putsch von Unten ein­lei­ten.

Allein nur die Sicht „ich will das nicht, ABER, da nimmt mir Jemand But­ter vom Brot – ABER, ich kann doch Nichts tun oder ändern“, spielt ihnen – den brau­nen Füh­rern – in die Hän­de. TUN – das ist ange­sagt. Und – BILDE DICH, aber nicht mit brau­ner Sei­fen­oper.

JEDER unter uns steht vor der Ent­schei­dung,
für oder gegen gesell­schaft­li­chen Frie­den,
für oder gegen Tole­ranz und Mensch­lich­keit,
egal, ob Wah­len anste­hen oder nicht.

SIE – die „PegN­PAFD & Co.“, inklu­si­ve ihrer » „Bür­ger­wehr“ genann­ter Schutz­staf­feln, „Iden­ti­tä­rer“ oder durch­ge­knall­ter Reichs­bür­ger – sind kei­ne Alter­na­ti­ve – höchs­tens ein luft­ab­schnei­den­des, brau­nes Push-Up-Kor­sett!

PS:

War­um habe ich die­ses The­ma als Kolum­ne ver­fasst? Ist es nicht viel zu ernst? 

NATÜRLICH! Fak­ten bele­gen das zur Genü­ge. Wir wis­sen auch – die Aus­ge­burt der Nazis ist eine Fol­ge des­sen, was da faul ist im „Staa­te Däne­mark“. Das, was faul ist, zeigt schon die­se Kolum­ne.

Eine wei­te­re zutiefst bele­gen­de Time­li­ne ist in Arbeit. Die­se Arbeit ist zu inten­si­vie­ren durch alle den Extre­mis­mus erfor­schen­de gesell­schaft­li­chen Orga­ni­sa­tio­nen.

Das, was NAZIs sind, sind unwür­di­ge, men­schen­ver­ach­ten­de Aus­füh­ren­de. Des­halb müs­sen wir sie zu jeder Zeit ent­tar­nen und zur Rechen­schaft zie­hen – zeit­nah.

In der Nähe zu Nazis bleibt kein Platz für ehren­wer­te Plu­ra­li­tät! Eine Brand­mau­er zu ihnen darf Nie­mand über­schrei­ten, dem an Men­schen­wür­de und Frie­den gele­gen ist – sie darf kei­ne gesell­schaft­li­che Kraft über­schrei­ten, die behaup­tet, demo­kra­tisch zu sein.

Kann eine Gesell­schaft ihre brau­ne Dem­ago­gie aus­hal­ten? Ent­larvt sie, bevor es zu spät ist!

Gre­gor Gysi brach­te im März die­sen Jah­res in eher mil­den Wor­ten eine trotz­dem tref­fen­de Ein­schät­zung: „Die AfD ist kei­ne Alter­na­ti­ve, son­dern ver­schärft die Ent­staat­li­chung, Ent­so­li­da­ri­sie­rung und Ent­mensch­li­chung unse­rer Gesell­schaft. … Die AfD ist gegen den Min­dest­lohn, für die Abschaf­fung der Erb­schaft­steu­er und für nied­ri­ge­re Steu­ern für Rei­che, leug­net den Kli­ma­wan­del und will Atom­kraft­wer­ke wei­ter lau­fen las­sen. Die AfD ist gegen bei­trags­freie Kitas und gegen eine Miet­preis­brem­se, für die Bei­be­hal­tung der Hartz IV-Sank­tio­nen und für die Pri­va­ti­sie­rung der noch ver­blie­be­nen öffent­li­chen Kran­ken­häu­ser. Die AfD will die Grund­rech­te aus dem Grund­ge­setz über­win­den. Die AfD ist eine demo­kra­tie­feind­li­che und aso­zia­le Alter­na­ti­ve.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.