Timeline blau-brauner PUSH-UPs

KOLUMNE Port-Woling – Gastbeitrag

Darüber, was Push-Up-BH’s & Push-Up-Schmierblätter gemein haben

Feedback eines Briefkastenbesitzers auf „Putsch Pusch-Versuche“

Dahergekommene Propaganda
Gegen Braune Hauspost

Gegen Braune Hauspost

Sie kommen daher im blauen Gewand und puschen nach oben, was in die Tonne gehört – ihre braune Demagogie.

Sie kalkulieren – Instinkte seien bereit, ihnen Alles abzukaufen – egal ob sexy Push-Up-BH’s oder blau verpackte, braune Push-Up-Schmierblätter.

Sie wissen – gefühlte Wahrheit hat bei ihren Bauern das Primat über der wahren, existenten Realität. Nachdenken wäre zu einfach. Besser der Schein als das Sein.

Thüringen-Post“ heißt ihr Propagandablatt – die Nachrichten der erwachten Neu-Rechten und Verkünder eines neuen Nationalsozialismus. Es ist ihr „Sprachrohr“, dass sie in diesem Jahr auch in Gerstungen – einem Ort mitten in Deutschland – den Einwohnern wieder in ihren Briefkästen zum Fraß vorwarfen. So landete auch ihre Ausgabe 03/2016 in meinem Briefkasten.

Wessen Goebbels-Stil sie wittern, dessen Löffelstil sie twittern

Meine Meinung zu einem Schmierblatt – sozusagen von Briefkastenbesitzer zu Briefkastenbesitzer – diese, meine Meinung möchte ich hier kundtun mit leidvollen Fakten. Als Privatperson sei mir das gestattet – als gewählter Volksvertreter wäre es meine Pflicht. Es geht um nichts Geringeres, als eine Zukunft in gesellschaftlichen Frieden.

Diese Werbebroschüre war nun in meinem Briefkasten – unter dem Namen eines Bundeslandes mitten in Deutschland. Das Blatt behauptet von sich, Nachrichten FÜR Thüringen zu bringen – mit Mut zur Wahrheit. Wenn wir diese Broschüre im Kontext mit dem bisherigen Auftreten der AfD-Protagonisten durchleuchten – UND nur im Kontext können wir das, gibt es nur eine Charakterisierung für das Blatt:

VULGÄRE PROPAGANDA IM GOEBBELS-Stil

Sie wittern ihre Chance und springen auf den Zug von jüngster Gewalt und Terror in Deutschland auf. Es liegt auf der Hand – den Autoren fehlt jegliche Moral und Empathie! Das haben Sie gemeinsam mit historischen Vorgängern von Diktaturen und aktuellen, rassistischen, intoleranten Buhlern um die Macht, wie einem Donald Trump in den USA.

Wie eine TIMELINE zeichnen sie in den vergangenen Monaten viele Fakten in ein Bild blau-brauner „PegNPAFD“-Verquickungen. Dieses Bild liefert auf vielfältigste Art Beweise rechtsextremer Orientierung. Fakten ihrer Zeitleiste verdeutlichen ganz klar …

… hier wurden die Grundlagen geschaffen für ein Werkzeug zum unbedingten Aufbau einer Neuen Rechten – letztlich den Grundlagen eines erneuten Nationalsozialismus & Neo-Faschismus.

Völkischer Unglauben

Der Thüringer Verfassungsschutz aber hat laut Thüringer Allgemeinen vom 11. Juli 2016 keine Erkenntnisse über Kontakte der AfD zur extremen Rechte. Hat da die TA die richtigen Informationen oder – will sie nicht anders berichten?

Die AfD-Spitze hatte am 22. Juni 2016 festgelegt, dass es keine Zusammenarbeit der Partei Alternative für Deutschland und ihrer Gliederungen mit der sogenannten „Identitären Bewegung“ geben würde. Zwischendurch musste man mal wieder Haltung beweisen – mit Schein dem Sein zum Trotz. Wer saß hier wem auf?

Zum Verständnisdie „Identitären Bewegung“ ist eine aktionistische, völkisch orientierte Gruppierung, die ethnopluralistisch-kulturrassistische Konzepte vertritt. Liegt diese Bewegung denn nicht ganz im ultranationalistischen Plan-Do-Check-Action-Geist eines Björn Höcke? Wer ist hier blind auf beiden rechten Augen?

Ihr „PegNPAFDler“ – verbrennt eure blau-braunen Schmierblätter – wegen mir auf einer Bücherverbrennung ausschließlich für Werke eures schmutzigen Kleingeistes. Ich will den Nazi-Schund nicht.

Währenddessen macht die AfD weiter mobil – u.a mit dieser schmierigen Werbebroschüre in unseren Briefkästen. Eigentlich wollte ich ja den Schund nicht lesen – habe mir dann aber doch die Mühe gemacht. Den Koran und die Luther-Bibel las ich ja als Atheist schließlich auch, um zu verstehen, was gläubigen Mitmenschen Glauben und Flügel verleiht.

Und wieder bewahrheitet es sich beim Lesen: Brauner Schmutz ist kein Glauben – höchstens ein Unglaube. Für Demagogen gibt es keine engelhaften Flügel. Neu-Rechter Terror und Glauben haben Nichts gemein.

Aspekte der blau verpackten, braunen Push-Up-Nachrichten

Was denn sind sie nun?

Sie starten in der „Thuringia-Post“ mit einem „Memento“ – es liest sich wie ein Kriminalfilm, der am Ende verkündet: „Der Fall ist gelöst. Das Grundsatzprogramm ist nach langem Hoffen und vielen Intrigen endlich da.“

Sie – die AfD – sie seien Liberale und Konservative. Oder meinen sie wohl eher, sie seien Neo-Liberale und knallharte Vertreter der Chicagoer Schule? Oder – Vertreter der nationalsozialistischen Zucht und Ordnung? Was denn nun?

Konservative? Wertkonservative der CDU drehten sich im Grabe um. Verstehen sie selbst, was sie da plaudern? Hauptsache, es klingt gut und verursacht Chaos. Muss das Volk so ein Politiker-Memento-Kauderwelsch verstehen?

Nein – versteht man nicht – führen wir nicht – haben wir nicht!

Leitkultur und Moscheen

Moscheebau in Erfurt – das Projekt darf in ihren medienwirksamen Anfeindungen nicht fehlen. Schließlich – das geht gar nicht – eine kulturelle „Abgrenzung“ gegen unsere Leitkultur.

Leitkultur – wer hat das eigentlich definiert? Wer ist der Owner dessen, was hierzulande Leitkultur sein soll – geistig Entartete mit ihrem schmutzigen Verlangen?

Völkische Vorkdämpfer, die einfach missachten das Recht auf Religionsfreiheit in freier Gesellschaft – das stinknormale Recht, ein Gotteshaus zu bauen. Will man vorschreiben, nur im stillen Kämmerlein zu beten?

Wer das fordert, handelt grundgesetzwidrig. Ein Fall für Escher!

Machwerk gegen Religion

Ein Buch über den Islam – geschrieben von einem Referent der Thüringer AfD-Fraktion – das nehmen sie zur Hand, um demagogische Argumente zu streuen. Da kann ich auch die gesammelten Werke der Brüder Grimm anführen, um die Grausamkeit von Märchenerzählern zu untermauern. Hütet eure Kinder vor den Hexen.

Ein AfD-Auftragsmachwerk ohne Differenzierung, das sich da messen will mit dem Heiligen Koran? Leute, Leute … als Nächstes kramen sie Herr Hitlers „Mein Kampf“ raus, um damit das Heilige Buch der Luther-Bibel zu zerlegen. ABER – sie meinen zu wissen, was sie tun und krakeelen.

Haben sie es gelesen – die Heilige Schrifte des Koran, der Bibel, dea Tanach, die Veden, die Puranas, den Guru Granth Sahib, den Pali-Kanon, das Lotos-Sutra, den Kanjur Kanon, das Daodejing, das Kojiki, den Avesta, das Buch Mormon, das Liber AL vel Legis, das Buch der Schatten oder was auch immer für eine Heilige Schrift?

Totale Verdrehung

Im offenen Brief an die Landesbischöfin erinnern sie sogar an Totalitäres, um den Islam anzuprangern. Sie kehren dabei unter den Tisch, dass Totalitäres seit jeher nicht die Religionen an sich hervorbrachten. Es waren die extremistischen Vertreter von Religionen oder Weltanschauungen.

Der Papst in Rom stellte sogar jüngst fest: „Wenn ich über islamische Gewalt spreche, dann muss ich auch über christliche Gewalt sprechen, … In fast jeder Religion gibt es immer eine kleine Gruppe von Fundamentalisten – bei uns auch.“ Diese Extremisten sind das Problem – nicht die Gebote der Religionen.

Sie (die Neu-Rechte) vergessen die totalitäre Vorgeschichte ihrer eigenen geistigen Vorbilder aus dem Dritten Reich. Die Fundamentalisten Deutschlands haben hier wohl einen blauen, braun-rostigen Anstrich.

Ihr PushUp-Programm

„Das Programm“ der AfD – es ist da. Und – die, die dann am Lautesten nach der alternativen, alternativlosen AfD schreien – die Scheinheiligen der Braunen Moderne – sie haben ihre eigene AfD-Schrift noch nicht mal gelesen.

Woran liegt es – am deutschen IQ oder den super-übermännlichen Genen? Sie (die Neu-Rechte) haben ihr Programm genauso wenig verinnerlicht, wie Dinge, über die sie sich sonst eine Meinung bilden – wie die Bibel oder den Koran. Könnten sie etwas gesellschafts-taugliches, soziales auf die Beine stellen? Wer’s glaubt, wird selig.

Dieses braune PushUp-Programm ist ein Paradebeispiel demagogischer Tatsachenverdrehung – für den Widerspruch zwischen Willensbekundung und gesellschaftlicher Praxis. Sie ködern sich, wen sie sich nur ködern können.

Wer dann am Haken hängt, wird entweder der Knecht sein, der das Wasser zu schleppen hat ODER der Feind, den sie entsorgen.

Neue Führer

FPÖ als Vorbild bei Wahl des Bundespräsidenten? Das suggerieren sie jedenfalls. Ja, sie die „Freiheitlichen“ stehen vor der historischen Chance, freiheitliche Grundideen endgültig in den Boden zu stampfen. Wie damals!

Das österreichische Beispiel des Führers – natürlich – es muss hierzulande Schule machen. Dafür stehen sie, die AfD.

Die Notwendigkeit nach mehr Basisdemokratie hebeln sie aus für ihre Zwecke nach mehr „alternativer Diktatur“.

Partei ohne Mitglieder?

Auf die restlichen Abschnitte der vorliegenden blau verpackten, braunen Push-Up-Nachrichten einzugehen, erspare ich mir an dieser Stelle. NICHTS NEUES im Westen – sorry, … im Braunen Reich.

Interessant aber das Impressum: Es steht da geschrieben – die AfD sei eine verfassungskonforme Partei. Da schmilzt mir aber das Amalgam in meinem Zahn.

Es steht da geschrieben: „Mitglieder müssen versichern, dass sie keiner rechtsextremen, linksextremen oder ausländerfeindlichen Organisation angehören und sich vorbehaltlos zur freiheitlich-demokratischen Grundordnung der Bundesrepublik Deutschland bekennen.“

Lieber Gott im Himmel – welcher Religion du auch vorstehst – GOTT lass es werden, dass diese Mischung aus „PegNPAFD & Co.“ dieses/ihr Verlangen wahr macht.

SIE STÄNDEN OHNE MITGLIEDER DA – vorausgesetzt, sie sagten alle die Wahrheit!

ERGO

Wem gehört das Land?

Haben sie – die nationalistischen Meinungsmacher des o.g. Push-Up-Schauspiels – mich überhaupt gefragt, ob ich diesen geistigen, medialen Schund überhaupt in meinem Briefkasten gestatte? Nein – haben sie nicht!

Wieso dürfen sie den Namen dieses Landes – THÜRINGEN, des Landes von Goethe und Schiller – so öffentlich missbrauchen und damit verunglimpfen? Wieso dürfen sie die deutsche Flagge wehen und missbrauchen? Denke ich an Deutschland in der Nacht, bin ich um den Frieden gebracht. Was bringen sie da unter die Leute?

Demagogische Rhetorik und
planvoll choreographierte Massenmanipulation –
im Stil und Geist von Nazis!

Alte / neue Eskalation

Mittels der Sorgen & Ängste von Menschen erschleichen sie sich Macht – eine Macht, die die Mitglieder der Gesellschaft unwiderruflich totalitär unterdrücken würde. Mittels unzulässiger Pauschalierungen und die Tatsachen verdrehenden Rückschlüsse buhlen sie um Vertrauen.

Die 10 Eskalationsstufen – der Geist in ihren Köpfen – wie gehabt?

  1. Tarnung mit demokratischem Antlitz
  2. Rechte verbale Brandschatzungen
  3. Rechte Schutzstaffeln („Bürgerwehren“)
  4. Rechtsextremismus und Nationalismus
  5. Rechtsradikalismus
  6. Rechtsterrorismus
  7. Totalimperialismus / Totalitarismus
  8. Neofaschismus
  9. Totale Vernichtung aller Gegner
  10. Totaler Krieg!

Es ist keine Frage von Widerwillen gegen sie. Es ist eine Frage der historischen Erfahrung. Geschichte in Wiederholung – WIE DAMALS?

Oder – Geschichte in Vervollkommnung der Ausgeburt an Unmenschlichkeit?

Spielt dabei der Grad des Wahnsinn eine Rolle?

Schatten über das Land

Was würde eine Neu-Rechte mit Mehrheiten in den deutschen Parlamenten in kürzester Frist bewirken? Der „Erdowan“-Gegenputsch in der Türkei würde uns dagegen nur wie ein lauer Sturm im Anfangsstadium erscheinen. Ihre Listen über Jeden, der nicht „mitspielte“ liegen bereit. UND – am Ende hätten wieder mal Alle von Nichts gewusst.

Paradox – die dem braunen Virus erlegenden Schwachen rufen und handeln immer wieder gegen Opfer von Elend, Krieg und Intoleranz. Ist es, weil sie keine wahre Stärke besitzen? Nur das können Sprachrohre von Nazis sein!

Wir erleben eine NEOFASCHISTISCHE NATIVE,
ein ABBILD ihrer Vorgänger vor über 80 Jahren.
Dunkle Wolken überziehen das Land.

Sie (die Neu-Rechte) verrufen dabei die Menschen, die in dieser Zeit beweisen, dass Humanismus hierzulande zu wirklicher Toleranz in der Lage ist.

Sie überschatten mit ihrem Aufruf „Mut zur Wahrheit“ in ihrer „Thüringen-Post“ die ganze Gesellschaft. Sie überschatten ihre eigenen Zöglinge. Mut zur Wahrheit beweisen in der Gegenwart nicht diese Bauern der Dunkelheit.

Deutsche für den Nationalsozialismus
indoktrinieren – das ist ihr Ziel.

Gegen braune PushUps

Sie rufen zu Intoleranz. Wir erleben ihre Volksverhetzung! Ich für meinen Teil habe die Schnauze voll von diesen demagogischen Schmierblättern, die klammheimlich einen neofaschistischen Putsch von Unten einleiten.

Allein nur die Sicht „ich will das nicht, ABER, da nimmt mir Jemand Butter vom Brot – ABER, ich kann doch Nichts tun oder ändern“, spielt ihnen – den braunen Führern – in die Hände. TUN – das ist angesagt. Und – BILDE DICH, aber nicht mit brauner Seifenoper.

JEDER unter uns steht vor der Entscheidung,
für oder gegen gesellschaftlichen Frieden,
für oder gegen Toleranz und Menschlichkeit,
egal, ob Wahlen anstehen oder nicht.

SIE – die „PegNPAFD & Co.“, inklusive ihrer » „Bürgerwehr“ genannter Schutzstaffeln, „Identitärer“ oder durchgeknallter Reichsbürger – sind keine Alternative – höchstens ein luftabschneidendes, braunes Push-Up-Korsett!

uiz-beilage_kolumne_port-woling_2PS:

Warum habe ich dieses Thema als Kolumne verfasst? Ist es nicht viel zu ernst?

NATÜRLICH! Fakten belegen das zur Genüge. Wir wissen auch – die Ausgeburt der Nazis ist eine Folge dessen, was da faul ist im „Staate Dänemark“. Das, was faul ist, zeigt schon diese Kolumne.

Eine weitere zutiefst belegende Timeline ist in Arbeit. Diese Arbeit ist zu intensivieren durch alle den Extremismus erforschende gesellschaftlichen Organisationen.

Das, was NAZIs sind, sind unwürdige, menschenverachtende Ausführende. Deshalb müssen wir sie zu jeder Zeit enttarnen und zur Rechenschaft ziehen – zeitnah.

In der Nähe zu Nazis bleibt kein Platz für ehrenwerte Pluralität! Eine Brandmauer zu ihnen darf Niemand überschreiten, dem an Menschenwürde und Frieden gelegen ist – sie darf keine gesellschaftliche Kraft überschreiten, die behauptet, demokratisch zu sein.

Kann eine Gesellschaft ihre braune Demagogie aushalten? Entlarvt sie, bevor es zu spät ist!

Gregor Gysi brachte im März diesen Jahres in eher milden Worten eine trotzdem treffende Einschätzung: „Die AfD ist keine Alternative, sondern verschärft die Entstaatlichung, Entsolidarisierung und Entmenschlichung unserer Gesellschaft. … Die AfD ist gegen den Mindestlohn, für die Abschaffung der Erbschaftsteuer und für niedrigere Steuern für Reiche, leugnet den Klimawandel und will Atomkraftwerke weiter laufen lassen. Die AfD ist gegen beitragsfreie Kitas und gegen eine Mietpreisbremse, für die Beibehaltung der Hartz IV-Sanktionen und für die Privatisierung der noch verbliebenen öffentlichen Krankenhäuser. Die AfD will die Grundrechte aus dem Grundgesetz überwinden. Die AfD ist eine demokratiefeindliche und asoziale Alternative.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.