Der Verein

Das Bündnis gegen Rechts-Werratal sieht seine Aufgabe in der Bekämpfung jeglicher rassistischer, fremdenfeindlicher und sonstiger rechtsextremistischer Bestrebungen, sowie in der Aufklärung von antisemitischer, antiislamischer und sonstiger menschenverachtender Hetze und gewalttätiger Übergriffe der Neonazis. Wir sehen die Notwendigkeit eines anti-faschistischen und antirassistischen Bündnisses im Werratal, weil sich in unserer Region der Rechtsextremismus langsam ausbreitet und wir das Gefühl haben das viele sich der Gefahr entweder beugen oder verharmlosen.

Der Zweck des Vereins ist die allgemeine Förderung des demokratischen Staatswesen, die Förderung der internationalen Gesinnung, der Toleranz und des Völkerverständigungsgedankens, durch Bekämpfung jeglicher rassistischer, fremdenfeindlicher und sonstiger rechtsextremistischer Betrebung sowie Aufklärung von antisemitischer, antiislamistischer und sonstiger menschenverachtender Hetze sowie die Förderung von Kunst und Kultur mit Durchführungen von Konzertveranstaltungen und Kabarett. Bündnis gegen Rechts-Werratal ist parteiunabhängig und arbeitet überparteilich. Seine Mitglieder kommen aus allen Gesell-schaftsschichten, Schulen, Parteien, Gewerkschaften, Initiativen und Vereinen, die sich gegen den Faschismus wenden, oder sie sind antifaschistische Einzelpersonen. Sie wirken alle gleichberechtigt im Verein „Bündnis gegen Rechts-Werratal“ mit.

1 Gedanke zu „Der Verein

  1. Überlegungen zur Gründungsversammlung

    Es freut mich, dass Menschen im Werratal sich Gedanken machen, wie man der zunehmenden vulgärnationalen Hetze entgegenwirken kann. Zugleich bin ich ein wenig enttäuscht darüber, dass sich bisher niemand an die lokalen Verantwortungsträger (z.B. die Gemeinderäte von Gerstungen) gewandt hat. Denn es sollte Ziel eines solchen Bündnisses – wenn es denn den Namen verdient – sein, möglichst breite Bevölkerungsschichten für eine aufklärerische Arbeit im Sinne von Humanismus und Menschlichkeit zu gewinnen.
    Ich werde, wenn es meine Gesundheit erlaubt, zur Gründungsversammlung anwesend sein und bin gespannt, wie sich die Akteure tatsächlich positionieren.
    Harry Weghenkel, Gemeinderat in Gerstungen und Kreistagsmitglied im Wartburgkreis für die „Liste für Alternative Demokratie“ (LAD)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.