PM vom 15.09.2015: Ist Gerstungen latent fremdenfeindlich?

12032112_1682566988654613_8198561825051619458_n2

Der Ort Ger­stun­gen hat mit­tler­weile einen ziem­lich schlecht­en Ruf — bun­desweit. Ver­ant­wortlich dafür sind unter anderem die Bürg­er­wehr und ein Bran­dan­schlag auf eine geplante Flüchtling­sun­terkun­ft. Ein dun­kler Schat­ten recht­sex­tremen Gedankengutes liegt schw­er las­tend über der Ein­heits­ge­meinde.

Als ob das nicht schon reicht, wird beim Kirme­sumzug 2015 nun auch ein ras­sis­tis­ches Trans­par­ent der Öffentlichkeit präsen­tiert. Wer den Asyl­be­wer­bern auf einem Trans­par­enten ganz all­ge­me­ingültig ein Traum­schloß-Wun­schdenken unter­stellt, macht ganz bewußt, fahrläs­sig und krim­inell Stim­mung im recht­sradikalen Sinne, Stim­mung gegen Asyl­be­wer­ber.

An dieser Tat­sache wird das Ver­sagen der Ger­stun­gener Poli­tik endgültig sicht­bar. Es ist das Ergeb­nis von Untätigkeit und jahre­langem Wegse­hen gegenüber vie­len Erschei­n­un­gen des Recht­sex­trem­is­mus in der Gemeinde. In viele Facetten tritt der Rech­tex­trem­is­mus mit­tler­weile in Ger­stun­gen zu Tage — nun auch ganz öffentlich in einem Vere­in.

DIE HOFFNUNG, dass die UNTERSUHLER KIRMES nicht poli­tisch instru­men­tal­isiert wird, ist gestor­ben. Lei­der ist es doch Unter­suh­lern beim Kirmes-Umzug in einem Bild “gelun­gen”, Hass gegen Asy­lanten zu streuen.

Das betr­e­f­fende Bild im Kirme­sumzug ist nicht mehr der Kat­e­gorie “Satire zuzuord­nen. Es ist ver­botene nation­al­sozial­is­tis­che Pro­pa­gan­da. Es ist auch kein leuch­t­en­des Beispiel im erzieherischen Sinne auf den Kirmes-Nach­wuchs. Es ist eine straf­bare Hand­lung. Es ist von einem Straftatbe­stand der “Volksver­het­zung” auszuge­hen.

Es stellt sich die Frage nach der gesellschaftlichen Ver­ant­wor­tung von Vere­inen?

Wird die Gemein­de­v­er­wal­tung dazu Stel­lung beziehen? Was wird sie zeit­nah gegen Frem­den­hass in Ger­stun­gen unternehmen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.