Nazikundgebung im Eisenacher Palmental

Klick Großansicht

Am morgi­gen Fre­itag, den 18.09.2015, hat der Eise­nach­er Ober­nazi Patrick David Wieschke eine Kundge­bung direkt vor der Notun­terkun­ft für geflüchtete Men­schen angemeldet. Diese befind­et sich in der Turn­halle des Beruf­schulzen­trums im Pal­men­tal. Der braune Het­z­mob begin­nt mit sein­er men­schen­ver­ach­t­en­den Pro­pa­gan­da ab 17 Uhr und es wir bis in den frühen Abend dauern. Wie viele dem obskuren Treiben des Patrick David Wieschke fol­gen wer­den ist ungewiss. Die Demon­stra­tion am 29.08.2015 zeigt aber das er Mobil­isierungs­fähig ist.

Gegen­proteste
Weil wir Nazis nicht ein­fach den öffentlichen Raum über­lassen wollen, haben wir ab 16 Uhr eine Gegenkundge­bung an der Ecke Karo­li­nen­straße / Pal­men­tal angemeldet. Ob sich mor­gen geflüchtete Men­schen in der Notun­terkun­ft aufhal­ten wer­den ist unklar. Das ist aber auch egal. Wir wollen Nazis nicht den öffentlichen Raum unwider­sprochen über­lassen. Erst recht nicht wenn es Ihnen darum geht nation­al­be­fre­ite Angst­zo­nen zu schaf­fen und daraus noch Moti­va­tion zu ziehen.

Ab 17 Uhr kann man in der Eise­nach­er Wan­del­halle einem „Willkom­men­skonz­ert“ lauschen. Gemein­sam mit geflüchteten Men­schen kann man dort den Abend ver­brin­gen.

Der Ein­tritt ist frei.

(Quelle: Ros­aLuxx Eise­nach)

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.