Neofaschismus in der Europakrise

GASTBEITRAG

Neo­faschis­mus & Krieg — Fol­gen der Europakrise?

EUROPA ZERBRICHT! OHNE PULVERDAMPF?
WER ES GLAUBTWIRD ER SELIG?

UNABHÄNGIGKEIT  europäis­ch­er Natio­nen von Europa bedeutet Unab­hängigkeit von Grundw­erten eines friedlichen Zusam­men­lebens — bedeutet Unab­hängigkeit von der Chance zum Über­leben. In dieser Fest­stel­lung grün­det sich der Sinn eines europäis­chen Zusam­men­schlusses aus — darin begrün­den sich Wurzeln der Idee ein­er Union des Kon­ti­nents.

MILITARISMUS und Nation­al­is­mus mün­de­ten noch immer in ver­heeren­den Kriegen.

DIESE OBJEKTIVE WAHRHEIT darf get­rost auch glauben der aller Let­zte in der braunen Soße schwim­mende Mitläufer der nation­al­sozial­is­tis­chen Het­zer. Der aller let­zte Bauer und Wen­de­hals, der wil­len­los von Nazis oder neu-recht­en Bürg­er­wehr-Führern in Stel­lung gebracht wurde, kann seinen let­zten Sack Kartof­feln darauf ver­wet­ten.

MARINE LE PEN, Geert Wilders, Heinz-Chris­t­ian Stra­che, Vik­tor Orbán, “Peg­N­PAFD”-Akteure goebbelsch­er Prä­gung, Don­ald Trump — …
… Vorze­ichen neuer Pri­or­itäten,
… Verkün­der men­schen­feindlich­er The­o­rien,
… Stifter des Nation­al­is­mus,
… Förder­er neuer Kon­flik­te in Europa,
… den jet­zi­gen Regierun­gen fol­gende Mar­i­onet­ten des Mil­i­taris­mus?

URSACHEN DER EUROPA-KRISE liegen nicht im Islamis­mus oder Flucht­be­we­gun­gen — wie Einige glauben/behaupten.

NEIN — die eigentlichen Ursachen der Europakrise begün­sti­gen zunehmende soziale Prob­leme — sie begün­sti­gen sog­ar Ter­ror, Elend und Massen­flucht­en.

WELCOME IHR MARIONETTEN — rufen das Kap­i­tal und die Oli­garchen — wenn es aktuelle Par­la­mente nicht mehr ver­mö­gen. Und — sie meinen die Ultra­na­tion­al­is­ten, die ver­meintlich das Volk erre­ichen und so ihnen gefügig machen.

DIE FOLGEN der Europa-Krise lenken von den eigentlichen Ursachen ab — von ein­er ver­häng­nisvollen Hege­mo­ni­alpoli­tik der USA, von fehlen­der Sou­veränität Europas, vom poli­tis­chen Ver­sagen Brüs­sels, von Kriegen, Waf­fengeschäften, von NATO-Expan­sion und kap­i­tal­is­tis­chen Exzessen.

NIEDERGANG OHNE EINE KUGEL? Pfar­rer Chris­t­ian Wolff ver­sucht in einem → Huff­in­g­ton­Post-Beitrag, Fol­gen des Brex­it zu Ende zu denken. Er zeigt, warum das Denken viel­er Europageg­n­er entwed­er einem Vor­satz, einem Schwachsinn oder aber einem Hang zur Selb­stver­nich­tung gle­icht.

WARUM DIESER NIEDERGANG?

KURZ & ZUTREFFEND dazu die Analyse bzw. Antwort von Jür­gen Toden­höfer (JT). Er reduziert die aktuellen WELTKRISEN auf das ver­mei­d­bare Ergeb­nis ein­er absurd, falschen Poli­tik des West­ens (Quelle: Face­book, Jür­gen Toden­höfer, 27.06.2016):

  1. EU-Krise — auf­grund Arro­ganz und Drit­tk­las­sigkeit Brüs­sels.
  2. Mit­tel-Ost-, Ter­ror-, Flüchtlingskrise — Kriege, Waf­fen­liefer­un­gen, Aus­beu­tung.
  3. Rus­s­land­krise — voraus­ge­gan­gene, jahre­lange NATO-Aus­dehnung nach Osten.
  4. Finanz- und Schuldenkrise — maßlose Geld­poli­tik.

DIE ANTWORT FINDEN WIR also …
… in den fun­da­men­tal­en Kern­prob­le­men des West­ens,
der fern ein­er sou­verä­nen Völk­erge­mein­schaft …
… und nah am Gedanken des Max­i­mal­prof­its agiert.

FRAGE AN DAS VOLK:
WAS wird, wenn das “Som­mer­märchen” endet?
WER soll dein neuer Führer wer­den?
WER möchte sich die Uni­for­men anziehen?
WER darf dem Fran­zosen oder Russen die Kehle durch­schnei­den?
WER möchte sich in Posi­tion stellen vor dem Atom­pilz?
WER will seinen Arsch ver­wet­ten auf die Zukun­ft sein­er Näch­sten?
WER IST DEIN UNTERGANG — die “Lügen­presse” und die Idee der Demokratie & Gemein­schaft — oder willst du recht­en Extrem­is­mus, Radikalis­mus, Nation­al­is­mus, Total­i­taris­mus und am Ende absolute Destruk­tion?

WÄHLEABER NICHT DEN KRIEG ODER NATIONALSOZIALISTEN — wenn Du über­leben willst!

Du darf­st frei han­deln oder du lässt es.
Wenn du es lässt, entschei­det vielle­icht am Ende eine Min­der­heit über dein Schick­sal — wie beim Brex­it-Ref­er­en­dum.

JÜRGEN TODENHÖFER — Pub­lizist und ehe­ma­liger Bun­destagsab­ge­ord­neter der CDU (1972 bis 1990) — der mal zum recht­en Flügel der CDU gehörte — EIN KENNER DER SZENE der poli­tis­chen Klasse und Elite. Er bringt in sein­er o.g. Zusam­men­fas­sung die Prob­leme Europas auf den kürzest­möglichen Nen­ner — wenn auch im glob­alen Maßstab nicht alle Kern­prob­leme ange­führt wur­den.

KRISENGEBIETE bereiste JT über Jahrzehnte. Die Erfahrun­gen und das erlebte Elend öffneten ihm die Augen über die Rolle des West­ens und sein­er vom Finanzkap­i­tal und Lob­by­is­mus bes­timmten Par­la­men­tari­er. Diese Erfahrung zwingt ihn zum Reden UND zum Kämpfen — ehren­voll bei der Gefahr des eige­nen Unter­gangs.

DAFÜR hat er meine aller größte Hochachtung.

ZUM SCHLUSS ste­ht die Erken­nt­nis:
Men­schen­ver­ach­t­en­der Neo­faschis­mus …
… ist eine Folge der Welt– & Europakrise!
Da bedarf es keines Gläu­bigers oder Propheten.

NEOFASCHISMUS ZU BEKÄMPFEN, bedeutet, …
… seine Pro­tag­o­nis­ten zu zer­schla­gen,
… sie zur Ver­ant­wor­tung zu ziehen —
… zeit­nah — moralisch und juris­tisch.

ES BEDEUTET ABER AUCH — und das ganz sich­er,
… Ursachen für die EUROPAKRISE zu markieren
… und das ver­ant­wortliche Sys­tem zu verän­dern.

FRIEDENSERHALTUNG & ANTIFASCHISMUS gehören zum gle­ichen Wesen. Es kann Bei­des nicht funk­tion­ieren ohne funk­tion­ierende Gerechtigkeit im Staat und der EU — ohne Respekt und soziales Miteinan­der Aller — ohne Ver­trauen gebende, gefes­tigte, fun­da­men­tale und neue Ele­mente der Demokratie — ohne Rechte & Pflicht­en, ein Geben & Nehmen — ohne einen Prozess der ständi­gen Verbesserung im Staate.

ES ERFORDERT einen Neustart Europas.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.