Fest für Einwohner & Flüchtlinge

GASTBEITRAG

Infor­ma­tion aus Unter­suhl

 

Wie die Thüringer All­ge­meine am 28.07.2016 ankündigte, fand in Ger­stun­gen im Ort­steil Unter­suhl ein Begeg­nungs­fest für Ein­heimis­che und Flüchtlinge statt (Quelle: Thüringer All­ge­meine, Kat­ja Schmid­berg­er, 28.07.2016, TA, Artikel → “Neue Fußball­tore wer­den eingewei­ht”).

Die Idee zum Feste hat­ten das Lan­drat­samt Wart­burgkreis und die Thüringer All­ge­meine. Das Fest fand statt am 26. August ab 14:00 Uhr auf dem Gelände der Gemein­schaft­sun­terkun­ft in Unter­suhl.

Das Mot­to: Aufeinan­der zuge­hen und Reden.

Bei dem gemein­samen Begeg­nungs­fest auf dem Gelände der Asyl­be­wer­berun­terkun­ft kon­nten sich Ein­heimis­che und Flüchtlinge bess­er ken­nen­ler­nen. Es kamen viele Gäste, denen an der Entwick­lung eines ver­trauensvollen Ver­hält­niss­es und Miteinan­ders gele­gen ist. Das Fest hat­te sich im Vor­feld herumge­sprochen.

Ein­heimis­che und die Bewohn­er der Gemein­schaft­sun­terkun­ft kamen sich unter anderem bei gemein­samen Kaf­fee, Tee, kühlen Getränken und musikalis­ch­er Umrah­mung miteinan­der ins Gespräch.

TA-Redak­teurin → Kat­ja Schmid­berg­er brachte Spenden u.a. in Form zweier Fußball­tore, zweier mobil­er Bas­ket­bal­lkörbe und die Grüße der TA-Lokalredak­tion Eise­nach mit. Die Fir­men → Alsec­co und → BIM Tex­til-Ser­vice stat­ten die Kick­er des Asyl­be­wer­ber­heims mit Fußballschuhen aus.

Das → Bünd­niss­es gegen Rechts – Wer­ratal war durch → Maik Klotzbach vertreten. Lan­drat Rein­hard Krebs und Ger­stun­gens Bürg­er­meis­terin → Sylvia Har­tung zeigten Flagge und zoll­ten den Organ­isatoren sowie Helfern Anerken­nung.

Bei einem interkul­turellen Fre­und­schaftsspiel wur­den die zwei gespende­ten Fußball­tore eingewei­ht. Frauen aus der Gemein­schaft­sun­terkun­ft sowie die Land­frauen aus Lauchrö­den sorgten für ein inter­na­tionales Kuchen­büfett. Den Kindern boten sich Baste­lak­tio­nen und ein Kinder­schminken. Auch die Verkehr­swacht war beteiligt mit Sicher­heit­stipps in ara­bis­ch­er Sprache.

Die Thüringer All­ge­meine berichtete über das Fest in ihrem Artikel → “Par­ty in Gemein­schaft­sun­terkun­ft für Flüchtlinge in Ger­stun­gen”.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.